Landwirtschaftssimulator 2019, was wird uns erwarten?

Der Landwirtschaftssimulator 2019 wird mit 3 Karten erscheinen.

  • Südamerika
  • Nordamerik
  • Europa

 

Auf jeder Karte gibt es seit diesem Landwirtschaftssimulator nicht nur ein Bild als Himmel, sondern komplette 3D Objekte, welche sich verändern, wenn sich das Wetter ändern sollte. Auch die Sonne bewegt sich über den Himmel und verändert die Schatten im Spiel. So wird ein realistischer Tag-Nacht-Zyklus eingeführt.

Physical-Based-Rendering

Jedes Material besitzt seine eigenen Eigenschaften. So kann man zum Beispiel deutlich zwischen dem Holz einer Bank und dem Metall eines Mülleimers unterscheiden. Ganz besonders gut sieht man diese Änderung an Traktoren. Das Glas des John Deere reflektiert wesentlich mehr als die gelben Felgen und gibt ein harmonisches Gesamtbild. Somit wird ein realistisches Spielerlebnis geschaffen – und der „Spielzeugeffekt“ der Traktoren ist verschwunden.

 

Der Shop

Im neuen Landwirtschaftssimulator wurde ein „3D Shop“ eingeführt. Wählt man zum Beispiel Doppelbereifung aus, so erscheint auf dem im Hintergrund angezeigten Traktor eben diese Bereifung. Dies funktioniert selbstverständlich auch beim Ändern der Farbe etc.

 

Die Fahrerin

Liebevoll wurde sie als dümmste Strohpuppe der Welt betitelt. Bisher saß sie nur in der Fahrerkabine, hat sich aber absolut nicht bewegt. Im neuen Spiel wurden einige Animationen eingeführt. Zum Lenken werden nun die Hände animiert und zum Beschleunigen und Bremsen die Füße.

 

Animationen im Traktor

In den bisherigen Teilen war in der Fahrerkabine tote Hose, dies ändert sich jetzt. Der Fahrersitz ist gefedert und bewegt sich entsprechend mit. Auch Bewegungen des Blinkers etc. wurden eingeführt. Dazu wurden die Modelle der über 300 Maschinen überarbeitet.

Animationen am Traktor

Wer bisher hinten am Traktor eine Sämaschine gekoppelt hatte und vorne den dazu passenden Tank, musste feststellen, das Saatgut wird vom Tank in die Sämaschine teleportiert. Dem ist jetzt nicht mehr so. Koppelt man beide Gerätschaften an, führt ein Schlauch am Traktor entlang und versorgt die Sämaschine mit Saatgut.

 

Feldpflege

Neu eingeführt wurde in diesem Spiel die Unkrautvernichtung. Bisher hat der Striegel auf den Feldern nur eine Düngestufe hinzugefügt. Im neuen Spiel kann damit Unkraut vernichtet werden. Sollte es mal mehr Unkraut geben, so muss man mit der Spritze arbeiten. Auch muss man seine Felder kalken um diese fruchtbar zu halten.
Wer keine Lust auf Unkraut oder kalken hat, kann dies in den Einstellungen deaktivieren.

 

Fruchtsorten

Im Landwirtschaftssimulator 19 gibt es zwei neue Fruchtsorten. Hafer und Baumwolle. Wofür braucht man Hafer? Richtig, für die Pferde.

Tiere

Es bleiben alle bisherigen Tierarten erhalten, und Pferde werden hinzugefügt. Wer sich jetzt aber denkt er kauft sich 10 000 Pferde und stellt sie einfach auf die Weide, wird relativ schnell merken dass dies nicht so einfach funktioniert. Pferde kann man nur in begrenzter Menge halten und man muss sich um sie kümmern. Jedes Pferd muss ausgeritten werden um im Wert zu steigen. Dies kann auch nur vom Spieler getan werden und nicht von Helfern. Pro Pferd braucht man am Tag ca. 10 Minuten reale Zeit zum ausreiten.

 

Schwierigkeitsstufen

Es gibt nicht mehr die bekannten Stufen „Einfach“, „Mittel“ und  „Schwer“, sondern „Anfänger“, „Farm Manager“ und „Farm Expert“.
Der Modus „Anfänger“ und „Einfach“ ähneln sich noch. Man hat eine Farm, Equipment und Geld. Im Modus „Farm Manager“ startet man ohne Farm und Equipment, hat dafür aber Geld. Der Modus „Farm Expert“ ist eine richtige Herausforderung. Keine Farm, kein Equipment und sehr wenig Geld.

Der Hof

Im neuen Spiel kann man seinen Hof komplett selbst gestalten. So kann ich auswählen welches Gebäude wo platziert werden soll. Auch kauft man nicht mehr nur Felder sondern Flächen, egal ob dort ein Feld ist oder nicht. Somit kann ich auch nicht mehr irgendwo Bäume fällen sondern nur noch auf von mir gekauften Flächen.

 

Multiplayer

Auch im Multiplayer kann jeder seinen eigenen Hof aufbauen und seine eigenen Felder bestellen. Bezeichnet wird dieser Modus als Competitive Play. Aber keine Angst, die anderen Bauern können nicht eure Felder niederbrennen oder über eure Kühe fahren. Für PC-Spieler gibt es wieder einen Dedicated-Server, Konsolen brauchen hingegen einen Spieler welcher das Spiel hostet.

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes

Categories:

No responses yet

Schreibe einen Kommentar